Sprungmarke: Zum Text
Sprungmarke: Zur blindenfreundlichen Ansicht

Kanton Basel-Stadt

Justiz- und Sicherheitsdepartement

Handelsregisteramt

Navigation Hauptkapitel
| | Firmensuche | Bestellungen und Gebühren | Merkblätter und Formulare | Links | Statistik und Praxis |
Metanavigation
Suche | Sitemap | Kontakt
Metanavigation End

Willkommen beim Handelsregisteramt Basel-Stadt

Handelsregisteramt
Kanton Basel-Stadt

Spiegelgasse 12
Postfach
4001 Basel
» zum Stadtplan

Schalterstunden
08:30-11:30 und
13:30-16:00 Uhr (Mo-Fr)

Telefon
08:00-12:00 und
14:00-17:00 Uhr (Mo-Fr)

Kontakt
Telefon:
+41 (0)61 267 44 55
Fax:
+41 (0)61 267 65 80
E-Mail:
» Kontaktformular

Zahlungsverbindung
Kontonummer:
40-597237-1
IBAN:
CH8809000000405972371
Swiftcode (BIC):
POFICHBEXXX
Finanzinstitut:
Swiss Post - PostFinance, Nordring 8, CH-3030 Bern
Clearingnummer:
09000
Was wir tun

Das Handelsregister ist eine kantonal geführte Datenbank für die Erfassung von Unternehmen und anderen privatrechtlichen Organisationen sowie von selbständigen Instituten des öffentlichen Rechts. Durch die Offenlegung deren rechtserheblichen Tatsachen dient das Handelsregister in erster Linie der Rechtssicherheit im Geschäftsverkehr, wobei von besonderer Bedeutung die Haftungsverhältnisse und die Vertretungskompetenzen sind. Die ins Handelsregister einzutragenden Tatsachen sind durch Einreichung von schriftlichen oder qualifiziert elektronischen Belegen (z.B. Protokoll des zuständigen Organs über die Wahl und die Wahlannahmeerklärung des Gewählten, Urteil etc.) als zutreffend zu beweisen. Einmal hinterlegte Belege können nachträglich weder ersetzt noch abgeändert werden.

Das Handelsregister ist öffentlich. Daher kann jedermann ohne Interessennachweis jederzeit in das Register und alle beim Handelsregisteramt hinterlegten öffentlichen Belege Einsicht nehmen. Die Einsichtnahme sowohl in das Register als auch in die Belege ist gratis über Internet möglich.

Aufgrund der Öffentlichkeit des Handelsregisters müssen die für das Handelsregisteramt bestimmten Belege vor deren Einreichung durch die Einreichenden auf datenschutzverletzende Inhalte überprüft werden. Diesfalls können z.B. von Versammlungsprotokollen auch nur Auszüge eingereicht werden. So kann verhindert werden, dass Geschäftsgeheimnisse oder schützenswerte Personendaten, welche nicht handelsregisterrelevant sind, öffentlich werden. Die Verantwortung dafür, dass die beim Handelsregisteramt hinterlegten Belege keine datenschutzverletzenden Angaben enthalten, obliegt denjenigen, welche sie dem Amt zur Hinterlegung einreichen.